Insel Grenada Karibik

Traumurlaub auf Grenada

Insel Grenada Sonnenuntergang
Insel Grenada Sonnenuntergang

Karibik-Feeling pur erleben Sie auf Grenada, einem unabhängigen Inselstaat, der zum Commonwealth gehört. Er liegt in ungefähr 200 Kilometern Entfernung nordöstlich von Venezuela. Die charmante Insel erstreckt sich über eine Fläche von knapp 350 Quadratkilometern. Die rund 110.000 Einwohner Grenadas sind für ihre große Gastfreundschaft bekannt und sprechen durchweg Englisch. Gezahlt wird wie auf vielen anderen Inseln in dieser Region mit dem ostkaribischen oder US-Dollar.

Wenn Sie Urlaub auf Grenada machen, sollten Sie unbedingt die Inselhauptstadt, St. Georg´s besuchen. Sie ist an den Hängen einer idyllischen Hafenbucht im Osten der Insel errichtet worden. Sie beeindruckt mit zahlreichen historischen Gebäuden im Kolonialstil und ihren drei Befestigungsanlagen: Fort George, Fort Matthew sowie Fort Frederick.

Grenada Naturstrand
Grenada Naturstrand

Weitere wissenswerte Fakten über Grenada

Unweit von St. Georg´s liegt der internationale Flughafen Maurice Bishop. Er wird täglich von zahlreichen Maschinen aus London, aber auch Frankfurt und anderen europäischen Städten direkt angeflogen. Die Anreise zu diesem Ferienziel ist also völlig unkompliziert und relativ schnell. Sie können mit einer Flugzeit von deutlich unter zehn Stunden rechnen. Für die Einreise brauchen Sie kein Visum, sondern lediglich Ihr Rückreiseticket und einen gültigen Reisepass.

Wissen Sie, dass Grenada als „Gewürzinsel“ gilt? Schon seit Jahrhundert bildet der Gewürzanbau eine wichtige Säule der lokalen Wirtschaft. Zu den zahlreichen exotischen Gewürzen, die auf der Insel hervorragend gedeihen, gehören neben Zimt und Nelken auch Muskat. Grenada stellt immerhin in Drittel der Welt-Muskat-Produktion her. Besuchen Sie am besten die Gewürzplantage Dougladston Estate, um sich über dieses spannende Thema zu informieren. Auch die Rumfabrik River Antoine ist absolut sehenswert.

Urlaub für Individualisten

Zum Glück hat der Mainstream-Tourismus Grenada noch nicht entdeckt. Aus diesem Grund können Sie hier die Karibik in ihrer ursprünglichen Form kennen und lieben lernen. Die unberührte, tropische Natur zieht jeden Besucher in Bann. Sie entdecken auf Grenada tiefblaue Seen vulkanischen Ursprungs, Regenwälder mit einer üppigen Vegetation und faszinierende Wasserfälle.

Natürlich finden Sie an den Küsten der Insel auch zahlreiche Strände. Sie kommen mit ihrem feinen weißen Sand, ihrer Einrahmung durch Palmen und das türkisblaue Wasser dem Ideal eines Paradies-Strandes nahe. Und das Beste: Anders als an den überfüllten Mittelmeer-Strände herrscht hier niemals größerer Andrang. So haben Sie die Möglichkeit, unbeschwerte Sommertage in vollkommen entspannter Atmosphäre intensiv zu genießen. Zu den schönsten Stränden Grenadas gehören übrigens der Levera Beach, Grande Anse, La Sagesse und Morne Rouge.

Weitere Freizeitaktivitäten und Unterkünfte

Wenn Sie opulent blühende Blumen und andere Pflanzen in voller Pracht bewundern möchten, besuchen Sie den botanischen Garten Bay Garden. Wassersport wird auf Grenada groß geschrieben: Ob Sie gerne paddeln, schnorcheln, tauchen oder einfach nur im angenehm warmen Wasser planschen – hier herrschen stets optimale Bedingungen. Darüber hinaus können Sie auf der Insel zahlreiche andere Sportarten ausüben, wie zum Beispiel Tennis oder Golf.

Das Übernachtungsangebot auf Grenada bietet für jeden Geschmack und Geldbeutel das Passende: Wenn Sie ein Mittelklasse-Hotel mit gemütlicher Atmosphäre inmitten einer traumhaften Parkanlage suchen, können Sie sich beispielsweise für das Blue Horizons Garden Resort entscheiden. Als verwöhnter und anspruchsvoller Urlauber genießen Sie Ihren Karibik-Aufenthalte im Calabash Luxurx Boutique Hotel oder im Spice Island Beach Resort.

unsere Empfehlung: Bericht von Christian Jannasch

Author: admin