Insel Dominica Karibik

Dominica – abwechslungsreich und faszinierend

Das Inselreich liegt in der östlichen Karibik zwischen den beiden französischen Inseln Martinique und Guadeloupe. Dominica gehört zu den Kleinen Antillen. Die Insel erstreckt sich über eine Fläche von knapp 750 Quadratkilometern, auf denen rund 76.000 Einwohner leben. Die Hauptstadt Roseau bringt es auf immerhin 15.000 Einwohner, sie stellt einen bedeutenden Hafen dar. Das englischsprachige Dominica ist als unabhängige Republik organisiert und Mitglied im Commonwealth. Der ostkaribische Dollar ist die offizielle Währung Dominicas.

Dominica Regenwald
Dominica Regenwald

Längst gilt Dominica nicht mehr als Geheimtipp für naturbegeisterte Urlauber: Hier können Sie Ihre kostbaren Ferientage ganz nach Belieben an karibischen Traumstränden verbringen oder die faszinierende Fauna und Flora des tropischen Urwaldparadieses erkunden. Übrigens ist auch Hollywood bereits auf diese Insel aufmerksam geworden: Der Kassenschlager „Fluch der Karibik“ mit Johnny Depp wurde zu großen Teilen auf dieser traumhaft schönen Insel gedreht.

Anreise und Unterkünfte

Zwar hat Dominica mit dem Douglas Charles Airport und dem Canefield Airport gleich zwei Flughäfen. Doch keiner der beiden hat den Status eines internationalen Flughafens, der für größere Passagiermaschinen zugelassen ist. Aus diesem Grund buchen Sie am besten einen Flug nach Guadeloupe oder Martinique. Von dort aus geht es entweder mit der Fähre oder einem kleinem Flugzeug weiter nach Dominica. Als deutscher Staatsangehöriger brauchen Sie für die Einreise einen mindestens noch ein halbes Jahr gültigen Reisepass sowie ein Rückflugticket.

Da Dominica glücklicherweise kein Ziel für den Massentourismus bildet, finden Sie hier eher kleine, gemütliche Hotels. So ist zum Beispiel das The Tamarind Tree Hotel eine ausgezeichnete Empfehlung, vor allem aufgrund seiner idyllischen Lage. Das Gleiche trifft auf das Hotel The Champs in der zweitgrößten Ortschaft Portsmouth zu. Mittlerweile genießt Dominica auch einen hervorragenden Ruf für seine Öko-Tourismus-Angebote. Sie können zum Beispiel auf der mehrfach ausgezeichneten Citrus Creek Plantation Urlaub machen.

Freizeitaktivitäten auf Dominica

Um sich auf der Insel zu bewegen, nutzen Sie einfach das dichte Netz an Buslinien oder die günstigen Taxis. Selbstverständlich haben Sie alternativ auch die Möglichkeit, einen Leihwagen anzumieten.

Die Auswahl an Stränden mit feinem Sand und warmem, türkisfarbenem Wasser ist sehr groß auf Dominica. Sie sollten unbedingt den sogenannten Bubble Beach besuchen. Er macht seinem Namen alle Ehre, denn aus dem seichten Wasser steigen laufend Blassen empor. Auch der Strand von Saint Andrew zählt zu den schönsten der Karibik.

Insel Dominica Stadt
Insel Dominica Stadt

Ursprüngliche Natur in Hülle und Fülle

Dichte Mangrovenwälder und geheimnisvolle Nebelwälder, in denen unzählige Orchideenarten verschwenderisch blühen, prägen die Naturlandschaft der Insel. Der Nationalpark Morne Trois Pitons liegt nur etwa 13 Kilometer von Roseau entfernt. Seit dem Jahr 1997 stellt er ein UNESCO Weltnaturerbe dar. Der tropische Regenwald bewächst eine atemberaubende Landschaft mit tiefen Schluchten und unzähligen heißen Quellen. Warme Naturpools laden zu entspannenden Bädern vor traumhafter Urwaldkulisse ein. Mit ein wenig Glück können Sie in diesem Naturschutzgebiet Antillentauben, Kolibris oder sogar eine Boa Constrictor beobachten! Überall wachsen tropische Früchten, von Ananas über Bananen bis hin zu Mangos und Papayas.

Sie können auf dieser Insel herrliche Wanderungen, geführt oder auf eigene Faust unternehmen. Besonders lohnend ist eine Besteigung des Monte Diablontis, den mit knapp 1500 Metern höchsten Berg der Insel.

Author: admin