Die Grenadinen Karibik

Die Grenadinen – eine besondere Inselgruppe in der Karibik

st vincent and the grenadines
st vincent and the grenadines

Sind Ihnen die Grenadinen ein Begriff? Wenn nicht, sollten Sie diese traumhaft schönen Inseln bald kennenlernen, es lohnt sich. Die Inselgruppe zählt zu den Inseln über dem Winde und liegt zwischen den Karibik-Inseln St. Vincent und Grenada. Eine Vielzahl (insgesamt 32) von kleinen bewohnten und unbewohnten Inseln bilden diese Inselkette. Sie gehören zum Teil zum Staat Grenada und zum Teil zu St. Vincent und den Grenadinen. Die bekanntesten, bewohnten Inseln sind dabei Mustique, Rabbit Island, Bequia, Petit St. Vincent sowie Young Island. Die Grenadinen besitzen insgesamt knapp 110.000 Einwohner. Als Hauptinsel gilt Carriacou, auf der immerhin 17.000 Bewohner leben. Die Amtssprache ist Englisch.

An- und Einreise

Der besondere Zauber der Grenadinen ist auch der Tatsache zu verdanken, dass sie kein Ziel für den Massentourismus sind. Dafür nehmen Feriengäste gerne auch die Tatsache in Kauf, dass es keine Direktflüge von Europa aus gibt. Zum Glück benötigen Sie als deutscher Staatsbürger für den Aufenthalt auf den Grenadinen kein Visum! Ihr gültiger Reisepasse und das Rückflugticket reichen aus.

Viel Abwechslung

Wie alle karibischen Inseln sind auch die Grenadinen vulkanischen Ursprungs. Deswegen fasziniert ihre Landschaft mit dem atemberaubenden Kontrast zwischen hohen Bergen, üppiger Vegetation und wunderschönen Stränden. Neben der einzigartigen Natur besitzen die Grenadinen zahlreiche liebenswerte Städtchen, in denen Sie die Lebensfreude und legendäre kreolische Gastfreundschaft hautnah erleben können. Wenn Sie in Ihrem Karibik-Urlaub auch ein aufregendes Nachtleben wünschen, finden Sie hier spannende Discotheken und Clubs. Wer wissen möchte, wie die Landwirtschaft auf einer karibischen Insel funktioniert, besucht die Firefly Plantation auf Bequia. Dort erfahren Sie alles über den Anbau von Zuckerrohr und anderen tropischen Kulturpflanzen.

Ein Paradies für Taucher und Wassersportler

Falls Sie gerne tauchen oder schnorcheln, stellen die Grenadinen ein echtes Traumziel dar. Sie können im azurblauen Wasser nahezu unberührte Korallenriffe und zahlreiche exotische Meeresbewohner entdecken, wie zum Beispiel die seltene Grüne Meeresschildkröte. Ambitionierte Taucher buchen Kurse oder Exkursionen im renommierten Tauchzentrum Diving Carribean Jean-Michel Cousteau auf der Insel Petit St. Vincent. Die Gewässer in dieser Region gehören zu den schönsten Segelgebieten der Welt. Zahlreiche Yachthäfen bieten eine perfekte Infrastruktur für kleine und große Segelschiffe.

Träumen Sie davon, herrliche Ferientage an einsamen Stränden mit feinem weißen Sand und angenehm temperiertem, türkisfarbenem Wasser zu verbringen? Dann finden Sie optimale Voraussetzungen dafür auf vielen Inseln der Grenadinen, wie zum Beispiel den Princess Margaret Beach auf Bequia oder dem bekannten Macaroni Beach auf Mustique. Palm Island macht seinem Namen alle Ehre, hier sonnen sich Touristen anvon Palmen eingerahmten Bilderbuch-Stränden.

Boutique-Hotels und großartige Holiday-Resorts

Tobago Cays
Tobago Cays

In Bezug auf die Unterkünfte haben Sie auf den Grenadinen die sprichwörtliche Qual der Wahl. Wenn Sie gerne individuell reisen, entscheiden Sie sich für eines der charmanten Boutique-Hotels, wie zum Beispiel das an der Admirality Bay auf Bequia gelegene Gingerbread Hotel oder das im Kolonialstil gehaltene Kings Landing Hotel auf Union Island. Vielleicht träumen Sie auch von einem luxuriösen Verwöhnurlaub? Dann ist das Palm Island Resort auf der gleichnamigen Insel genau das Richtige für Sie. Das Gleiche trifft auf das exklusive Cotton House zu, das direkt an einer schönen Badebucht auf Mustique liegt.

Author: admin